Laden…
 
menu-extra

Startseite




Neu:link

Werbegag, Cancel Culture, missverstandene Wokeness oder doch wieder nur Ignoranz gegenüber Indigenen?

Autor/Autorin: Monika - Veröffentlicht 24.08.2022 03:02 - (1048 Zugriffe)

Nun hat es ein Jugendfilm in alle Schlagzeilen geschafft, den wahrscheinlich sonst kaum einer beachtet hätte. “Der junge Winnetou”, der gerade in deutschen Kinos angelaufen ist, bietet jedoch nur den Aufhänger für eine Diskussion, die nur allzu deutlich belegt, dass Diskussionen zu indigenen Themen immer wieder über Indigene geführt werden, aber nicht mit ihnen.

"Leave it in the Ground" - Vortrag von Anna Rondon (Dineh)

Autor/Autorin: Monika - Veröffentlicht 09.08.2022 17:26 - (804 Zugriffe)

Das Land der Navajo oder Dineh im Südwesten der USA kennen viele aus Western oder Urlaubsreisen, doch den wenigsten ist bekannt, dass hier Jahrzehnte lang Uran abgebaut wurde — für Atombomben oder AKWs (auch bei uns).

Internationaler Tag der indigenen Völker

Autor/Autorin: Monika - Veröffentlicht 07.08.2022 18:19 - (1016 Zugriffe)

Der 9. August wurde von den Vereinten Nationen 1994 zum Internationalen Tag der indigenen Völker erklärt. Das Datum markiert die erste Sitzung der UN-Arbeitsgruppe für indigene Völker, die 1982 stattfand.




weiter…



Jahrestage & Termine:link

Montag, 21.11.
Vortrag "Nur eine Indianerin…"

Die Powerpoint-Präsentation zeigt die aktuelle Situation der Gewalt an indigenen Frauen in Kanada und den USA und analysiert die Hintergründe dieses spezifischen Femizids, der eng mit systemischem Rassismus und intersektionaler Diskriminierung gegen indigene Frauen verknüpft ist. Tausende indigene Frauen wurden ermordet, bevor die Öffentlichkeit auch nur Notiz von dieser Katastrophe nahm. Doch die indigenen Frauen wollen nicht nur auf die Rolle der Opfer reduziert werden, denn sie sind “Survivors”, Überlebende, die sich gegen diese Gewalt engagieren und inzwischen sowohl von den Vereinten Nationen als auch Menschenrechtsorganisationen weltweit Unterstützung erfahren.

Vortrag von Monika Seiller, 21.11.2022 um 19:00 Uhr im Eine-Welt-Haus, Schwanthalerstr. 80, 80336 München (Eintritt frei).

Montag, 21.11.
Radio-Lora-Sendung "Warrior Women statt Pocahontas"

Erneut berichten wir im Rahmen des “Eine-Welt-Reports” auf Radio Lora über die aktuelle Situation und die Gewalt an indigenen Frauen in Kanada und den USA.

Radio Lora 92.4, 21.11.2022 um 20:00 Uhr

Freitag, 25.11.
Demo: "Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen"

Seit vielen Jahren demonstrieren wir gemeinsam mit zahlreichen Organisationen am „Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen“ gegen Diskriminierung und Femizide. Wir freuen uns auf rege Teilnahme!

Demo am 25.11.2022: Auftaktkundgebung um 18:00 Uhr, Josephsplatz, anschließend Demo.

27.11.2022
Massaker von Washita

Am 27. November des Jahres 1868 griff die siebte US-Kavallerielink-external unter George Armstrong Custerlink-external ein Dorf der Cheyenne am Washita River an, die von Black Kettlelink-external angeführt wurden.

Die Cheyenne, die im Winterquartier waren, waren auf Frieden aus, doch Custer ließ neben Kriegern auch Frauen und Kinder töten, und nahm viele Gefangene — sowohl als Geiseln, aber auch als “menschliche Schutzschilde”. Die Anzahl der Toten ist seit damals stets umstritten gewesen.

29.11.2022
Massaker von Sand Creek
Am 29. November im Jahr 1864 beging dritte Kavellerie Colorados unter Führung des freiwilligen Colonel John Chivington bei Sand Creek ein Massaker an Cheyenne und Arapaho. Zwischen 68 und über 600 Tote werden geschätzt, wobei die meisten Quellen der Zeit auf 150 lauten, zwei Drittel davon Frauen und Kinder. Heute ist an diesem Ort eine Gedenkstätte, die Sand Creek Massacre National Historic Sitelink-external.



KontaktImpressumlink

Erstellt von admin. Letzte Änderung: Dienstag, 8. Februar 2022 09:25:10 CET von oliver. (Version 100)

Zuletzt besucht

Kalender

18.07.2022 - 24.07.2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
18 19 20 21 22 23 24

Warenkorb

Warenkorb ist leer

Schon gewusst?

"Wir versenden jeden Monat einen Email-Newsletter mit aktuellen Terminen und Informationen. Interessiert? Einfach eine Email mit dem Betreff "Newsletter bestellen" an post am/um/auf aktionsgruppe.de schicken."